InDessert, Kuchen und Muffins, Rezepte, Sweets, Vegan, Vegetarisch

veganer Käsekuchen mit Schoko-Boden und Himbeersauce

Käsekuchen regt bei einem den Speichelfluss an, dem nächsten stellt er die Nackenhaare auf. 😂 Also bei mir definitiv das erste. 🤤 Mein neues Rezept ist super cremig, leicht, schokoladig, fruchtig und unwiderstehlich lecker. 😍 Ausprobieren! 👇🏼

Da ihr diesen Blogbeitrag lest, denke ich mal ihr gehört zu Fraktion 1 und liebt ihn oder? Früher mochte ich ihn übrigens überhaupt nicht und hätte sofort jedes andere Stück Kuchen bevorzugt. 😅 Schreibt mir doch mal in die Kommentare, wie es mit eurer Liebe zu Käsekuchen steht. 🤗

Das Rezept kommt wie so oft ohne Zucker aus, ist sehr proteinreich und längst nicht so Butter lastig, wie man es vielleicht kennt. Die Creme besteht zum größten Teil aus Seidentofu, der dem Kuchen einen unverwechselbaren Geschmack gibt und ihn eiweißreich und so schön cremig werden lässt. Habt ihr schonmal mit Seidentofu gebacken?

Nun ist es ja so, dass ich nicht gerade nur ein einziges Käsekuchen Rezept auf meinem Blog veröffentlicht habe. 😅 Mehr davon findet ihr in dieser Liste:

Werbung | Meine Foto-Hintergründe findet ihr in meinem Shop FoodyBoard. Mit dem Gutscheincode: Dani5 spart ihr 5% auf das gesamte Sortiment 💖

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mein Rezept ausprobiert und mir einen Kommentar hier auf meinem Blog dalasst. 😍 So kann ich sehen, was euch gefällt und ein Feedback macht einfach glücklich. 🥰 Zeigt mir eure Kreationen gerne auch auf Instagram, verlinkt mich, und nutzt den Hashtag: #danifitvegan. (Der Blog wird in Kürze umziehen). So kann ich sie sehen und reposten. 🤩

Pro Stück: 212 kcal | 7,9g Protein | 13,5g Kohlenhydrate | 13,5g Fett

Käsekuchen mit Schoko-Boden und Himbeersauce

Cremig, leicht, schokoladig, fruchtig und unwiderstehlich lecker! Was will man mehr von einem Käsekuchen? Das Rezept ist vegan, zuckerfrei und proteinreich. Ideal für die Back Session am Wochenende oder den Kaffee am Nachmittag!

Gericht: Dessert, Nachspeise
Keyword: gesund, Käsekuchen, leicht, proteinreich, vegan, zuckerfrei
Portionen: 8 Stück
Kalorien: 212 kcal
Autor: Daniela Ruppert
Zutaten
Für den Schoko-Boden
  • 50 g Dinkelmehl
  • 50 g

    Mandelmehl

  • 20 g Backkakao
  • 50 g

    Erythrit

    oder anderer Zucker
  • 50 g vegane Margarine
  • ½ zerdrückte Banane oder 40g Apfelmus
  • ein paar Vanille Flavordrops oder Vanille Aroma/ gemahlene Vanille
Für die Käsekuchen Füllung
  • 400 g Seidentofu oder veganer Quark/Skyr
  • 100 g veganer Skyr
  • 100 ml Hafermilch
  • 2 gestrichene EL Gieß
  • 60 g

    Erythrit

    oder mehr nach Geschmack
  • ½ Packung Vanillepudding Pulver
  • ein paar Käsekuchen Flavordrops
  • Saft ½ Zitrone
  • 50 g vegane Margarine
Für die Sauce
  • 150 g Himbeeren TK oder frisch
  • etwas Süßstoff oer Stevia
Zubereitung
Für den Schoko-Boden
  1. Alle Zutaten verkneten und den Teig in den Kühlschrank legen.

  2. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Käsekuchen Füllung
  1. Die Margarine 30 sec. in der Mikrowelle schmelzen lassen oder über dem Wasserbad erwärmen.

  2. Die restlichen Zutaten zusammen geben, Margarine dazu und (sofern du Seidetofu benutzt) pürieren.

  3. Den Teig in eine mit Backpapier belegte Springform geben (oder alles gut einfetten und mit Mehl abpudern) drücken und den Rand hoch ziehen. Du kannst den Teig auch zwischen Klarsichtfolie rund ausrollen und in die Form legen. Dabei beachten, dass der Rand am Ende gleichmäßig verteilt wird.

  4. Die Käsekuchen Füllung in den Teig geben und den Kuchen für ca. 60 Minuten backen. Anschließend eine weitere Stunde im ausgeschalteten, geschlossenen Ofen stehen lassen.

  5. Den Käsekuchen abkühlen lassen und min. 2 weitere Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für die Sauce
  1. Die Himbeeren auftauen lassen und den Saft abfangen. Frische Himbeeren können direkt weiter Verarbeitet werden.

  2. Die Himbeeren mit etwas Süße pürieren und abschmecken.

  3. Den Käsekuchen mit Himbeersauce und nach Belieben mit frischen Himbeeren servieren.

  • Selbstverständlich könnt ihr den Kuchen auch mit einer anderen Zuckeralternative backen oder normalen Zucker nehmen. Ich bevorzuge Kokosblütenzucker, da er ein tolles Aroma mit sich bringt.
  • Anstelle der Himbeersauce schmeckt er sicherlich auch sehr gut mit einer anderen Frucht Sauce oder Schoko-Sauce.

Bei den markierten Produkten handelt es sich um Affiliate Links. Es sind Empfehlungen von mir, da ich die Produkte selbst größtenteils benutze oder benutzt habe. Falls ihr ein Produkt benötigt oder kaufen wollt, könnt ihr mich unterstützen, indem ihr es über diesen Link in den Warenkorb bei Amazon legt. So kann ich weiterhin meine Rezepte umsonst mit euch teilen  Für euch entstehen so keine weiteren Kosten. Ich würde mich natürlich sehr darüber freuen. 

Und wie immer gibt’s natürlich noch eine Pinterest Grafik zum speichern und weiter pinnen:

0

You may also like

Leave a Reply