InHerzhaft, Highcarb, Laktosefrei, Rezepte, Vegan, Vegetarisch

Pasta mit scharfer Cashew- Curry Sauce, Ananas und Tofu

Pasta – Liebhaber aufgepasst!

Du bist noch auf der Suche nach einem gesunden Rezept? Aber weißt nicht, wie du eine cremige Curry- Sauce für deine Pasta zubereiten kannst, ohne sie in einer halben Tonne Sahne zu ertränken? Dann habe ich vielleicht genau das Richtige für dich 🙂

Nährwertangaben für das gesamte Rezept: 693 kcal / 25g E / 106g KH / 18g F

Ich bin ein großer Fan von viel Gemüse auf dem Teller und genau das ist es, was die Portion am Ende so groß werden lässt. Dazu am liebsten bunt und mit einer süßen Komponente – Ananas bietet sich für dieses Rezept besonders gut an. Die Idee kam mir nämlich genau deswegen… Ich war einkaufen und die Ananas für 1€ im Angebot, da musste ich zuschlagen xD Der Plan stand fest: Heute Abend gibt es Pasta mit scharfer Curry- Sauce, Ananas und Tofu 🙂

Die Verwendeten Links sind Empfehlungen von mir und größtenteils Produkte, die ich selbst auch benutze. Es handelt sich dabei um Affiliate Links zu Amazon. Das bedeutet, wenn ihr ein Produkt über diesen Link kauft, bekomme ich ein paar Cent davon ab. Für euch entstehen dadurch KEINE weiteren Kosten. Ich bekomme dadurch etwas für meine Mühe zurück, um weiterhin viele Rezepte mit euch teilen zu können. 🙂

Ich würde mich natürlich sehr darüber freuen

Zutaten:
  • 100g Pasta (Penne rigate)
  • 150g Champignons (ich habe braune verwendet)
  • 1 gelbe Paprika
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 Hand voll Cocktailtomaten
  • 150g Ananas (frisch oder Konserve)
  • 50g Soja- Drink Cuisine (oder Hafer) – findet ihr in der Regel an gleicher Stelle wie die pflanzliche Milch
  • 20g Cashewmus
  • Scharfes Bengal Curry
  • Salz
  • 100g Tofu
  • 2 EL Sojasauce
Zubereitung:
  1. Wasser in einem Topf mit Salz zum kochen bringen und die Pasta darin bissfest garen.
  2. In der Zwischenzeit den Tofu würfeln, die Paprika entkernen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die Champignons säubern und vierteln, die Cocktailtomaten halbieren.
  3. Den Tofu mit etwas Kökosöl in einer Pfanne anbraten und mit Sojasauce ablöschen, Paprika und Champignons dazu geben und braten bis es gar ist, Salz und Curry Pulver kurz mit braten.
  4. Die Cocktailtomaten zusammen mit dem Soja- Drink und dem Cashewmus dazugeben und kurz weiter rühren, bis eine cremige Massen entsteht.
  5. Die Nudeln abtropfen, abschrecken und zum Rest geben.
Guten Appetit
Penne mit scharfer Curry- Sauce, Ananas und Gemüse

 

0

You may also like

Leave a Reply